Unsere Märkte

Hier finden Sie uns mit dem ganzen Sortiment:

wir maerkte.beitraege.beitraege1.grafik Ganzjährig geöffnet ist unser kleiner Hofladen.
 

Standorte

wir standorte.beitraege.beitraege1.grafikUnsere Bienen stehen im ländlichen Raum nördlich von Gera. Das Elstertal bietet zwischen Gera und Zeitz ein mildes Klima, es wird im Volksmund auch "Reußisches Nizza" genannt. Die ländliche Gegend mit ausgedehnten Waldgebieten, durch den Fluss "Weiße Elster" charakterisiert, ermöglicht qualitativ gute Honigernten.

Unsere Völker werden in Bienenwagen oder auf Freiständen betreutet. Wir betreiben eine Stand- und Wanderimkerei, dass heißt wir wandern mit einigen unserer Völker spezielle Trachtgebiete an.

Um die ganzjährig besetzten Bienenstände hat sich im Laufe der Jahre die Artenvielfalt, insbesondere der Wildpflanzen, enorm erhöht.

Unsere Betriebsweise

wir betriebsweise.beitraege.beitraege1.grafikWir halten unsere Bienenvölker in selbstgebauten Holzmagazinbeuten. Auf ökologische Arbeitsweisen und den schonenden Umgang mit den Tieren legen wir besonderen Wert.

Chemische Belastungen der Bienenvölker werden minimiert, indem wir auch intensiv mit den umliegenden Agrargenossenschaften in Kontakt stehen. Dadurch können einige problematische Situationen (z.B. durch Spritzmittel) im Vorfeld geklärt werden.

Unsere Bienen sind auf Sanftmütigkeit und Fleiß gezüchtet. Regelmäßig erneuern wir den Königinnenbestand durch ausgesuchte Reinzuchtköniginnen.

Über uns

wir beginn.beitraege.beitraege2.grafikNeugierig und voller Interesse an der Natur ging ich, Dieter Kremerskothen, zu einem erfahrenen Imker, um ihm über die Schulter zu sehen. In den folgenden 2 Jahren brachte er mir mit seinen Erfahrungen die Imkerei näher.

Meinen ersten Bienenschwarm habe ich dann als 22-Jähriger 1996 in meiner Heimatstadt Korbach (Hessen) eingefangen.

Schon im darauffolgenden Jahr hatte ich 4 Bienenvölker. Meine Liebe zur Imkerei war geweckt.

Seit 1998 lebe ich in Caaschwitz (Ostthüringen). Im darauffolgenden Jahr bewirtschaftete ich in meiner Freizeit mit Hilfe meiner Familie ca. 20 Bienenvölker. Als gelernter Maurer sah ich keine wirkliche Zukunft auf dem Bau und widmete mich vermehrt der Imkerei.

Im September 2001 machte ich mich als Landwirt mit über 100 Bienenvölkern selbständig.

Seit 2011 bin ich Tierwirtschaftsmeister Fachrichtung Bienenhaltung.

Seit 2013 haben wir die Anerkennung als Ausbildungsbetrieb.